Seite auswählen
fulfin - financing ecommerce Mai 18, 2021 5 Minuten
Kategorien: Ecommerce | Ecommerce-Marketing
Post tags: |
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interview mit Merlin Jäckel von Grüne Valerie zu Notwendigkeiten im E-Commerce

In diesem spannenden Video haben wir Merlin Jäckel, den Gründer von Grüne Valerie, interviewt. Uns hat er Aufschluss über Notwendigkeiten im E-Commerce gegeben bis hin zu wichtigen Aspekten, die es aus Sicht eines Online-Händlers zu beachten gilt. Außerdem ist auch die Kapitalbeschaffung ein zentrales Thema, wo fulfin behilflich sein konnte. Im Folgenden erhälst Du einen Einblick in das gesamte Interview:

Hallo Merlin, bitte stelle Dich und Grüne Valerie kurz vor.

Ja, mein Name ist Merlin Jäckel. Ich heiße auch wirklich so, das ist kein Facebook-Name. Ich hab die Marke Grüne Valerie, eine Marke für Naturkosmetik gegründet. Das Ganze ist jetzt schon 4 Jahre alt. Ich hab damals YouTube-Werbung gesehen, wie erfolgreich die Leute damit in Amerika sind und hab es dann einfach mal ausprobiert und hatte viel Glück, muss ich sagen. Also es war nicht immer einfach, aber wir haben uns nach vorne gearbeitet und jetzt nach 4 Jahren kann ich sagen, dass ich das ganze Business sehr gut verstehe. Also ich weiß, wo die ganzen kleinen Schwachstellen sind und hab jetzt auch in meinem eigenen Geschäft eigentlich alle Prozesse gut optimiert und ausgearbeitet.

Was ist für Dich als Online-Händler wichtig?

Der Erfolg als Online Händler wird heutzutage maßgeblich dadurch bestimmt, dass man immer auf dem aktuellsten Stand sein muss. Gerade im Amazon Geschäft gibt es heute zahlreiche Softwarelösungen und Anbieter für verschiedene Aspekte und Bereiche, die einem weiterhelfen. Und ich sehe das Ganze als eine Art der Herausforderung an. Aus diesem Puzzle Kasten gilt es nämlich die besten Prozesse und Anbieter zu analysieren und anschließend an Bord zu ziehen, die mir schlicht und ergreifend in meinem Daily-Business weiterhelfen.

Um einmal zwei Faktoren herauszugreifen: Als Online-Händler – gerade bei Amazon – ist PPC (Pay-per-Click) ein großes Thema. Denn wir als Online Händler müssen ständig ein gewisses Budget in die Werbung investieren. Das bedeutet einfach erklärt auch Pay-per Click. Um es nochmal zusammenzufassen: Wir bezahlen, damit die Kunden unsere Produkte oben in der Such Liste angezeigt bekommen. Das ist jedoch ein Thema für sich, in dem man sich gut und gerne drinnen verlieren kann. Im Geschäftsalltag bedeutet dies nämlich dauerhaft Gebote zu optimieren und zu versuchen immer mehr aus den bestehenden Algorithmen herauszuholen. Oder was ich jetzt auch nach ein paar Jahren gemacht habe, sich eine Agentur zu suchen, die das für einen erledigt. Das ist bei mir eFly-amz geworden; eine Agentur von ich glaube knapp 30 Leuten, die sich nur darauf spezialisiert haben, diese Algorithmen zu optimieren. Das bedeutet konkret, dass ich einen Key Account Manager habe, einen professionellen Ansprechpartner, ein wöchentliches Reporting und dadurch ganz genau sehe wie meine Kampagne laufen. Und ich habe dieses Peace of Mind, diese Ruhe im Kopf, das einfach dieser große Teil outgesourced ist und ich einen Partner habe, der das Ganze professionell abwickelt.

Wie sieht es mit der Kapitalbeschaffung aus?

Der zweite wichtige Teil ist die Finanzierung, beziehungsweise dass man immer liquide ist. Wenn ich uns bei „Grüne Valerie“ als Beispiel nehme, verkaufen wir ständig Waren. Der Erfolg einiger Produkte bringt dann auch die Notwendigkeit mit sich, dass man mehr Waren nachkaufen kann, um wieder genügend Produkte auf Lager zu haben. Das ist allerdings gerade am Anfang ein sehr schwieriges Vorgehen. Jeder, der beginnt online Waren zu verkaufen und neues Kapital benötigt, hat dabei meist seine Hausbank im Hinterkopf. Dort in den ersten drei Jahren überhaupt einen Kredit zu bekommen, ist jedoch fast unmöglich. Auf der anderen Seite gibt es in Deutschland aber auch sehr viele Förderinstitute. Da ist zum Beispiel die KfW sehr bekannt oder die Bürgschaftsbank. Diese Angebote klingen zu Beginn meist auch sehr verlockend. Meiner eigenen Erfahrung nach ist es jedoch in der Realität sehr schwierig diese Förderungen auch wirklich zu erhalten, wenn man diese dann tatsächlich mal in Anspruch nehmen möchte. Erstens läuft das Ganze nämlich wieder über die Hausbank, welche daran nicht wirklich interessiert scheint, da dies auch eine Riesen-Arbeit für die Hausbank bedeutet und sie gleichzeitig nichts daran verdient. Das hat zur Folge, dass sie dann eher das Interesse daran haben, hier noch einmal etwas zu verkaufen oder einfach nur den Dispo zu erhöhen. Und auf der anderen Seite – wenn man bei diesen Förderinstituten selber anruft – kriegt man nur ellenlange Vorträge, Business Pläne, wodurch sich der gesamte Prozess unglaublich in die Länge zieht, dass das Ganze eigentlich nicht mehr interessant ist.

Ich hab das Problem damals gelöst, indem ich auf ein Waren-Finanzierungsinstitut zurückgegriffen habe. Das war bei mir das Firma „fulfin“. Als spezialisierter Partner auf Finanzierungen von wachsenden Online-Unternehmen, greifen sie besonders Online-Händler unter die Arme.

Das bedeutet, dass diese ganzen Fragen und Äußerungen, die eine Bank am Anfang stellt, wie: „Wie funktioniert das?“, „Was genau ist der Sinn davon?“, „Warten Sie noch 3 weitere Jahre“, „…“ der Punkt ist, wo fulfin einspringt und rechtzeitig hilft. Denn fulfin versteht das Business. Das zeigt sich auch darin, dass es verschiedene Bausteine gibt, aus denen ich mir die Finanzierung zusammensetzen kann. Ich kann zum Beispiel meinen Warenbestand komplett als Sicherheit hinterlegen, was bei einer normalen Hausbank undenkbar ist. Warenfinanzierung ist also das Schlimmste, was man anfragen kann. Ich jedoch habe für mich gemerkt, dass das für mein Geschäftsmodell jedoch eines der passendsten Finanzierungsmodelle überhaupt ist, weil das unglaublich schnell von statten geht. Außerdem hat fulfin auch Software Systeme, die es mir erlauben einen eine Anfrage innerhalb von 24 Stunden bereits bewilligt zu kriegen. Das bedeutet, dass ich – innerhalb von 24 Stunden – die stark benötigte Finanzspritze bereits auf meinem Konto haben kann. Gerade wenn es also super schnell gehen muss, ist das ein unglaublicher Vorteil! Und wenn man das Ganze mit diesen ellenlangen Diskussionen mit der Bank und Business-Plänen und dem restlichen hin und her bei den anderen Alternativen vergleicht, ist fulfin für mich wirklich ein Partner geworden, der mir auch noch aktiv bei meinem Wachstum weiterhilft.

Was ist Dir an der Zusammenarbeit mit fulfin wichtig?

Bei fulfin ist es mir wichtig und hat sich auch derart bewährt, dass ich einen Partner habe, der auf E-Commerce spezialisiert ist. fulfin hat verschiedene Finanzierungsmodelle mit Sicherheiten, aber auch ohne Sicherheiten. Gerade wenn man ein neuer Händler ist, ist es in den ersten drei Jahren normalerweise fast unmöglich, irgendwo einen Kredit zu bekommen. Und wenn, dann muss man wirklich greifbare Sicherheiten hinterlegen; also meistens in Form von einer Immobilie oder beispielsweise Aktien-Depots. Doch hier springt fulfin, die das Geschäft verstehen, ein. Denn das FinTech bewertet einen Händler transaktionsbasiert. Das bedeutet konkret: Sie schauen sich unter anderem an, wie die Verkaufshistorie gewesen ist. Und wenn das Ganze auf dem aufsteigenden Ast ist und sie verstehen, dass der Händler gerade erfolgreich ist und lediglich mehr liquide Mittel braucht, um seinen weiteren Erfolg zu finanzieren, springt fulfin hier ein und hilft zügig und unkompliziert nach. Und das eigentlich auch das Wichtigste: Einen Partner zu haben, der das Business versteht. 

Ich habe nämlich auch früher einmal einen normalen Kredit bei der Bank genommen und hatte immer das Gefühl, dass die gar nicht wirklich wussten, was ich überhaupt mache und wie genau mein Geschäft funktioniert. Aus diesem Grund musste ich mich da auch teilweise für Sachen rechtfertigen, welche für mich offensichtlich waren. Denn alles, was wir bei Grüne Valerie so machen – internationaler Verkauf, tausende von Transaktionen, Warenlager in Polen und Tschechien, verschiedene Umsatzsteuer-Nummern – war denen einfach zu viel. Und deswegen kann ich mich nur wiederholen und hervorheben, dass es einfach wichtig ist, hier einen Partner zu haben, der einen Teil übernimmt und auch darauf spezialisiert ist. Und wenn es bei mir um Finanzen und Liquidität geht, bin ich bei fulfin an der richtigen Stelle und nehme die kompetente Dienstleistung jedes Mal in Anspruch, wenn es schnell gehen muss oder wenn ich mich einfach darauf verlassen muss, dass das Ganze funktioniert.

Was möchtest Du anderen Online-Händlern mit auf den Weg geben?

Was ich persönlich jedem nur empfehlen kann, ist, das große Credo von Amazon immer im Kopf zu behalten: Der Kunde steht im Mittelpunkt. Oder wie man früherer immer so schön gesagt hat, der Kunde ist König. Am Ende des Tages dreht sich alles darum. Denn nur, wenn der eigene Kunde glücklich ist und bei einem kauft, habt ihr als Online-Händler tatsächlich auch Erfolg. Und um diesen Erfolg zu gewährleisten, muss man zu jeder Zeit auf dem neuesten Stand sein. Deshalb kann ich nur raten: Schaut alle YouTube Videos, geht in Mastermind-Gruppen rein, tauscht euch aus mit anderen Leuten aus, versucht immer die neueste Software zu haben und vor allem, baut euch ein Partner-Netzwerk aus Dienstleistungsagenturen auf, die so viele Bereiche wie möglich übernehmen. Schließlich muss man sich zugestehen, dass man nicht alles machen kann und immer wieder an einen Punkt gelangt, an dem man entweder Leute einstellt oder gewisse Kernsachen outsourced. Und wenn man dann die Gewissheit hat, dass man professionelle Unternehmen im Hintergrund hat, die einem dabei helfen, steht dem Erfolg eigentlich nichts mehr im Wege.

Herzlichen Dank an Merlin Jäckel von Grüne Valerie.

Nichts mehr verpassen mit unserem Newsletter!

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt mit einem Link. Bitte bestätigen Sie Ihr Abonnement.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

COVID19 Updates