Nino Tovarlaza April 20, 2021 3 Minuten
Kategorien: Ecommerce | Ecommerce-Marketing
Post tags: | | |

Bereits seit mehreren Jahren bist Du beruflich im Amazon-Kosmos unterwegs und bist mit Deiner internationalen Amazon PPC Agentur mittlerweile zu einem der Experten in diesem Bereich geworden. Was hat Dich damals dazu bewegt diesen Weg einzuschlagen und als Amazon-Experte zu starten? Erzähle uns etwas über Deine Vision. 

Seit ich im Amazon-Kosmos aktiv bin hat sich die Komplexität auf Amazon zu verkaufen – enorm – erhöht, da alles noch schneller und dynamischer geworden ist. Dies beginnt bereits im Bereich Marketing/Vertrieb, geht aber noch weiter von Bereichen wie dem Controlling bis hin zu infrastrukturellen Anforderungen. Und hier kommen wir, zu großen Teilen, mit ins Spiel! Wir helfen Händlern durch den Amazon Dschungel hindurch zukommen – Teils operativ, teils beratend. Unsere Händler nehmen wir bei eFly-amz aber immer mit an die Hand und helfen ihnen den richtigen Weg zu finden. 

Du hast bereits seit vielen Jahren Erfahrung im Bereich E-Commerce und hast jede Menge Seller und Vendoren im Umgang mit Amazon beraten. Was sind deine Key-Learnings, die du in der Vergangenheit sammeln konntest? Was hättest Du rückblickend gerne bereits früher gewusst?

Eine extrem gute, aber auch vielseitige Frage. Folgend einige der vielen Key-Learnings:

  1. Ein sauberes und tagesaktuelles Controlling auf Produkt- und Länderebene ist eine Voraussetzung
  2. Die Wichtigkeit von Amazon PPC und der gleichzeitige Überblick, wie viel Geld man dafür aufwenden kann 
  3. Content ist King (Man sollte sich einmal ausrechnen, was eine doppelt so gute CR mit den eigenen Umsätzen/Kosten macht)
  4. Auch bei Endkunden, die über Amazon kaufen, sollte man versuchen einen CLV aufzubauen
  5. Amazon DSP hätte ich gerne vor 5 Jahren bereits kennen gelernt

Gerade E-Commerce-Beginner, die Produkte auf Amazon verkaufen möchten, sehen sich meistens auch mit einer Vielzahl von Anleitungen, Tipps und Tricks konfrontiert. Welche Schritte sollten Seller Deiner Meinung nach zu Beginn angehen, um erfolgreich im Amazon-Ecosystem Fuß zu fassen?

Ich denke einen Partner – vor allem zu Beginn – an der Seite zu haben ist essenziell. Es gibt eine wahnsinnig hohe Anzahl an Optionen Fehler zu begehen, bei denen man auch tief in die Tasche greifen muss, wenn man es nicht besser weiß. Hier kann ein kompetenter Partner einen sicherlich vor vielen Dingen und Fehlschritten bewahren! Auch sind pauschale Antworten, bzw. Lösungen immer schwierig zu geben, da Amazon viel zu individuell ausgerichtet ist. Dementsprechend halte ich auch eine individuelle Unterstützung, wie man sie auch bei eFly-amz bekommt definitiv immer für den richtigen Schritt.

Stehen die Produkte auf Amazon erst einmal zum Verkauf bereit, können weitere Maßnahmen ergriffen werden, um eine zielführende Strategie aufzubauen: Amazon Marketing ist hier das Stichwort. Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Bestandteile, um den Umsatz zu steigern und beim Verkauf auf der Online-Plattform konkurrenzfähig zu bleiben?

Für mich geht es um:

  1. Retail Readiness (Bewertungen/Content/SEO)
  2. Performance Marketing (um Sichtbarkeit zu bekommen)

Zusätzlich kann man noch viele weitere Schritte unternehmen. Jedoch sind die aufgeführten Punkte die absoluten Basics, welche auch in vielen Fällen bereits ausreichen, um relevant zu verkaufen. 

Amazons Ranking-Algorithmus bezieht bekanntlich eine Reihe an Einflussfaktoren in seine Entscheidung mit ein, welches Produkt bei den organischen Suchergebnissen oben angezeigt wird. Was ist die beste SEO-Strategie, um mit seinen Produkten den Amazon Seller Rank zu dominieren?

Ich persönlich halte SEO lange nicht mehr für so elementar wie noch vor 2 bis 3 Jahren. SEO ist primär dafür da, dem Algo zu zeigen, was man überhaupt für ein Produkt verkauft; aber es zeigt einem eben nicht, wie relevant das eigene Produkt gewichtet wird. Hierfür spielen KPIs wie CR/CTR eine viel maßgeblichere Rolle. Auch die Werbung ist an dieser Stelle mit entscheidend. Denn wenn man für ein Keyword indexiert wird heißt das noch lange nicht, dass man dafür auch eine Sichtbarkeit erzielt. Bei all diesen Aspekten kann eFly-amz dem Kunden helfen und als kompetenter Partner mit an der Seite stehen.

Amazon selbst bietet Sellern eine Vielzahl an Werbemöglichkeiten, die helfen, Produkte möglichst weit vorne in den Suchergebnissen zu ranken. Welchen Prozess würdest du Sellern bezüglich Amazon PPC Kampagnen empfehlen und wie kann eFly-amz dabei helfen? 

Hier würde ich gerne so viele Sachen nennen! Folgend deshalb einige Stichpunkte an denen man sich sicherlich orientieren kann (abhängig davon, welchen Reifegrad das eigene Werbekonto aktuell hat):

  • Man muss auf die eigenen Top KWs nicht immer voll mit Werbung schießen, sofern man organisch bereits ein gutes Ranking aufweist
  • Man sollte den TACoS im Blick halten und zwar auf der Produktebene
  • Strategisches Werbekampagnen-Management ist entscheidend (Konkurrenz OOS/Konkurrenz Preisänderung o.ä.)
  • Es wird viel auf Produktdetailseiten gekauft und nicht nur in den SERPs – hier ist die Verteilung von organischen Slots zu bezahlten Slots eine vollkommen Unterschiedliche
  • Wirf einen Blick auf Amazon DSP 

ANGEBOT von eFly-amz

Über fulfin kommende Händler, die ein qualifiziertes Amazon PPC-Marketing mit eFly-amz starten wollen, bekommen bei Verwendung des nachfolgenden Links den ersten Monat kostenfrei. eFly-amz berechnet für diese Händler erst ab dem zweiten Monat der Vertragslaufzeit ihre Leistungen.

Nichts mehr verpassen mit unserem Newsletter!

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt mit einem Link. Bitte bestätigen Sie Ihr Abonnement.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

COVID19 Updates